Wie erstelle ich eigene Druckvorlagen?

Eigene Druckvorlagen werden nahezu analog zu den Vorgangsvorlagen im Administratorbereich erstellt.

Sie sind jedoch nicht der Fakturierung, sondern den Veranstaltungen untergeordnet. Sie werden mithilfe der der Open-Source-Systeme Apache OpenOffice oder LibreOffice generiert. Bei Erzeugung des Dokuments können Sie außer der freien Wahl des Briefbogens und der Texte auf die systemischen Platzhalter zurückgreifen, die Ihnen in Kulturklick angeboten werden. Neben den standardisierten Feldern zur Institution, der Veranstaltung, den Terminen und den Veranstaltungskontakten haben Sie außerdem Zugriff auf Ihre individuellen Freifelder.

Des Weiteren kann mit vorgegebenen Tabellen gearbeitet werden. Welche Ihnen hierbei zur Verfügung stehen und wie sie zu gebrauchen sind, erfahren Sie hier.

Nach dem Speichern des Dokuments im ODT-Format können Sie dieses hochladen und mit einem Namen versehen. Zu beachten ist, dass in Druckvorlagen zu Veranstaltungen und zu Terminen unterschieden wird. Die Druckvorlagen zu Terminen können im Kalender und im Veranstaltungseditor über den Drucken-Button genutzt werden. Bei diesem Vorlagentyp wird das Dokument pro Termin erzeugt. Die Druckvorlagen zu Veranstaltungen sind ausschließlich im Veranstaltungseditor über den Drucken-Button nutzbar. Bei diesem Vorlagentyp wird das Dokument pro Veranstaltung erzeugt.