Wie funktioniert Ticketing mit Apple Wallet für Veranstalter?

Was ist Apple Wallet?

Wallet ist eine Art elektronische Brieftasche. die mit dem iOS 6 Upgrade von Apple automatisch bereitgestellt wird, und sofort für jeden User verfügbar ist. Das Betriebssystem iOS 6 ist auf aktuellen iPhones vorinstalliert. Ältere iPhones können auf iOS 6 upgegraded werden. Wallet ermöglicht das hin- und herblättern in Konzerttickets, Boarding Passes, Kinokarten, Gutscheinen, Theaterkarten, Hotelzimmer-Buchungen, Treuekarten etc. Diese werden per App, E-Mail oder Webseite auf Ihre Wallet übertragen und dort gesammelt.

Was ist der Vorteil von Apple Wallet?

Wichtige Dokumente wie z.B. Konzerttickets können gesammelt auf dem Smartphone gespeichert und zentral verwaltet werden. Daraus ergeben sich viele neue, praktische Funktionen: Nähert man sich z.B. dem Veranstaltungsort, erscheint im Display automatisch das sogleich benötigte Ticket, welches anschließend gescannt und entwertet werden kann.

Wie wird die Lieferart Apple Wallet verwendet?

  • Ob eine Veranstaltung vom Veranstalter für Apple Wallet freigeschaltet wurde, erkennt der Ticketkunde im Bestellprozess am iPhone-Symbol, dem blauen Pfeil.
  • Tickets für Apple Wallet werden aus Sicherheitsgründen nur zusätzlich zu print@home-Tickets ausgeliefert.
  • Nach einer erfolgreichen Bestellung erhält der Ticketkunde automatisch eine E-Mail-Bestätigung mit einem Link sowie - zur Sicherheit - print@home-Tickets. Der Link kann auf einem iPhone oder iPod Touch geöffnet und die verbundenen Tickets der Apple Wallet-App hinzugefügt werden. Wallet wird von Apple nicht für iPads angeboten.
  • Der Kunde kann die E-Mail-Bestätigung oder den Link auch an Begleiter weiterleiten, damit diese die Tickets ebenfalls Ihrer Apple Wallet hinzufügen können. Apple verhindert jedoch nicht, dass ein einzelnes Ticket mehrmals im Umlauf sein kann, weshalb hier der Kunde auf die korrekte Verteilung achten muss ("jeder einen eigenen Ticketcode"). Sobald das Ticket bei der Kasse per Scanner eingelöst wird, verlieren Tickets mit der gleichen Ticketnummer ihre Gültigkeit.
  • Das Ticket wird durch den Barcode (QR-Code) bei der Einlasskontrolle sicher identifiziert und automatisch entwertet. Die Verantwortung für die Lesbarkeit des Handy-Tickets liegt beim Endkunden, weshalb bei schwachem Akku o.ä. das Mitführen eines ausgedruckten print@home-Tickets ausdrücklich empfohlen wird.

Was benötigen Veranstalter um Apple Wallet zu aktivieren?

  • Print@home. Wenn diese Lieferart bereits aktiviert ist, senden Sie uns einfach eine E-Mail an veranstalter@reservix.de. Die Aktivierung ist kostenfrei.
  • Nun wird am Ende jeder erfolgreichen print@home-Buchung der Link zu Apple Wallet angezeigt (neben dem print@home-Link) sowie eine Bestätigungs-E-Mail mit beiden Links an den Kunden versendet.
  • Wie bei print@home werden auch Wallet-Tickets per Handscanner kontrolliert.

Für Ihre gesamten Veranstaltungen werden 2D-Barcodescanner benötigt. Falls Sie über keinen solchen Scanner verfügen, senden wir Ihnen gerne ein Angebot zu (Beispiel für 2D-Codes). Prinzipiell gibt es jedoch drei Varianten für die Handy-Ticket-Einlasskontrolle:

 

 

Handscanner

Bei print@home wird das Ticket normalerweise am Einlass per Handscanner kontrolliert (WLAN oder Standalone). Diese können kostengünstig von Reservix bezogen werden und zeigen zusätzlich die Ermäßigung und den Sitzplatz auf dem Gerätedisplay.

ScanApp

Für kleine Veranstaltungen bietet Reservix eine innovative ScanApp für iPhone, iPod, iPad und Andoid-Smartphones. Mit dieser kostenfreien App können print@home-Tickets sowie Apple Wallet-Tickets gescannt werden.

Buchungsliste

Print@home-Tickets können auch manuell mit der Buchungsliste abgeglichen werden. Dies ist jedoch nur bei kleinen Veranstaltungen empfehlenswert, da zeitaufwändiger.