Wie funktioniert die Artikel-Bestandsverwaltung?

Die Bestandsverwaltung ermöglicht das Anlegen, Verwalten und die Inventur von Artikeln wie Gutscheinen, Geschenkumschlägen, Programmheften, Katalogen, Umtauschscheinen, Tonträgern etc.


Funktionen in der Bestandsverwaltung:

  • Logbuch Warenbestand: zeigt u.a. alle Warenflüsse, Korrekturbuchungen (Inventuren)
  • Warenbestand erhöhen: erhöht den Bestand (Eingabe von ganzen, positiven Zahlen) 
  • Warenbestand verringern: verkleinert den Bestand (Eingabe von ganzen, positiven Zahlen) 
  • Bestand neu erfassen: überschreibt den aktuellen Bestand mit dem tatsächlichen, durch eine Inventur ermittelten Bestand (Korrektur wird im Logbuch erfasst)
  • Bestandverwaltung deaktivieren: Artikel sind ohne Bestandskontrolle weiter verkaufbar, das Logbuch und der letzte Warenbestand können gelöscht werden

Unterschiede zur früheren Bestandsverwaltung:

Alte Bestände >= 0 ("20 Kataloge") wurden in die neue Bestandsverwaltung übernommen und als Anfangsbestand gesetzt. Die Bestandsverwaltung wurde aktiviert, was bedeutet: Bei einem Bestand von „0“ wird der Artikel nun ausgeblendet und ist nicht mehr verkaufbar.

Bei alten Beständen < 0 ("-25 CDs") wurde die Bestandsverwaltung deaktiviert, der Artikel ist weiterhin – jedoch wie bisher ohne Bestandskontrolle – verkaufbar.